Eine abgebrochene Schulausbildung ist den meisten Eltern ein Dorn im Auge. Jedoch nicht unbedingt auch in der Berufswelt und bei Unternehmern:  “Vor Semesterschluss sehen wir uns in Gymnasien oder Handelsakademien um und schauen, wer nicht mehr weitermachen will”, sagt z.B. Juniorchefin Andrea Rabsch.
Schulabgänger mit bereits guter Allgemeinbildung bringen optimale Voraussetzungen für Lehre und Matura mit! Gerade AHS- und BHS-Schulabgängert verfügen zumeist über solide Grundkenntnisse, um in einem alternativen Ausbildungsmodell gut anknüpfen zu können.

Das WIFI Tirol bietet innovative Möglichkeiten, die Matura und eine Berufsausbildung zu absolvieren. Es finden regelmäßig Infoabende am WIFI in  Innsbruck statt.
Info & Anmeldung.

Das WIFI Tirol bietet Schulaussteigern die Chance wieder in ein Ausbildungssystem einzusteigen und ihr Ziel – eine Matura und/oder eine Berufsausbildung – zu erlangen. Am Infoabend erhalten Sie Informationen zu folgenden Ausbildungsvarianten:

  • Fachmatura an der Schule der Wirtschaft: ab 17 Jahren (inkl. Berufsausbildung; ohne Voraussetzungen!)
  • Lehre und Matura: für Jugendliche nach der Pflichtschulzeit • Lehre  im 2. Bildungsweg
  • Berufsmatura (Berufsreifeprüfung): nach einem Schul- oder Lehrabschluss.

Individuelle Beratung & Betreuung: Ein kompetentes Team von Pädagogen und Fachtrainern steht den jugendlichen Schulaussteigern in dieser Umbruchsituation zur Verfügung. Im Vorfeld werden in einem eingehenden Beratungsgespräch die Vorkenntnisse und Voraussetzungen abgeklärt. Zusätzlich durchlaufen die Interessenten verschiedene Testverfahren, um die Ziele, Wünsche und Begabungen zu ermitteln. Auf Basis des daraus gewonnenen Persönlichkeitsprofils wird ein maßgeschneiderter Ausbildungsplan erstellt.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *